Bezirksmusikfest und Marschwertung in Reisenberg

Geschrieben von Jakob Hafele

Die Feuerwehrmusikkapelle Reisenberg, mit der uns eine langjährige Freundschaft verbindet, veranstaltete anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens das Bezirksmusikfest des Musikbezirkes Bruck an der Leitha. Die Einladung, bei diesem Fest mitzuwirken, schlugen wir natürlich nicht aus, und so machten wir uns von 16. bis 18. Juni auf den Weg nach Niederösterreich.

Am ersten Abend wurden wir von der FMK Reisenberg zu einem Spanferkelessen in einem Heurigenlokal eingeladen. Wir verbrachten zusammen mit den Musikkameraden aus Reisenberg einen sehr gemütlichen Abend, auch wenn die köstlichen Weine der Region nicht jedem Tiroler Magen gut taten.

Am Samstag fand der große Festumzug inklusive der Marschwertung statt. Nachdem wir bereits zu Hause 4 Marschierproben absolviert hatten, nützten wir die Gelegenheit um am Samstag in der Früh noch einmal am Bewerbsplatz proben zu können. Am Nachmittag begann das Bezirksmusikfest mit dem Festakt und dem Gesamtspiel der 25 teilnehmenden Musikkapellen. Anschließend fand die Marschwertung statt, bei der wir in Stufe C (Abfallen, Aufmarschieren, Halten bei klingendem Spiel, Schwenkung, Marsch abreißen) antraten. Wir bekamen von der fachkundigen Jury 76 von 80 möglichen Punkten und erreichten damit einen ausgezeichneten Erfolg.

Nach der Marschwertung spielten wir noch ein stimmungsvolles Konzert beim Dämmerschoppen in der Kulturhalle, welche randvoll mit Musikanten gefüllt war. Anschließend konnten wir bei den Klängen der Band „Die Gschamigen“ unseren Erfolg feiern und den Tag feierlich ausklingen lassen.

 

Wir bedanken uns bei den Kameradinnen und Kameraden der FMK Reisenberg für die tolle Gastfreundschaft und gratulieren zum reibungslosen Ablauf des Bezirksmusikfestes! Für uns ging am Sonntagabend ein ereignisreicher und sehr gelungener Ausflug zu Ende.

 

DSC03873DSC03873DSC03873DSC03873DSC03873